Vertragshändler seit 1995

Über uns

melahn_h_wagner



 
 

2008_ueberuns1150 Jahre Melahn.

 

2016 ist es nun soweit. Ein außergewöhnliches Jubiläum mit einer außergewöhnlichen Fangemeinde ist im April perfekt. Das 150-jährige Bestehen in der fünften Melahn Generation.
Doch wie fing alles an?

 

256b0c4780bbb3

 

MEL_Schmiede_1900Am 14.04.1866 meldete Johan Heinrich Wilhelm Melahn seine Huf- und Wagenschmiede an der Langenhorner Chaussee 391 in Hamburg an. Er ahnte damals nicht, dass er damit den Grundstein für eine beachtenswerte Erfolgsgeschichte legte. Der gelernte Handwerker wusste nicht nur Metalle zu biegen, er lenkte auch mit Fingerspitzengefühl die Geschicke der Firma.

Wie in einer Talentschmiede übertrug sich diese Fähigkeit in die folgenden Generationen und sorgt bis heute für Wachstum und Veränderung.

 

356b0c6055087a

 

1946 entschloss man sich, unter Hinzunahme der Handelszweige Fahrräder und Ersatzteile, das Unternehmen an das moderne Zeitalter der Mobilität anzuschließen. Nur 7 Jahre später wurde ein Teil des Schmiedegebäudes zu einem Fahrradladen umgebaut und man erweiterte das Sortiment um motorisierte Zweiräder – zu diesem Zeitpunkt eine absolute Neuheit.

  

456b0c7725c37b

 

melahn_h_laden-31955, nun bereits in vierter Generation, übernahm die Tochter Ingeborg Melahn den verkauf der Räder, ließ eine Werkstatt ins Ladengeschäft integrieren und entwarf so einen weiteren Dienstleistungszweig. Dieser Service wurde noch professioneller, als 1958 der Zweiradmechaniker-Meister Rolf Wagner den Bereich hauptverantwortlich übernahm. Zusätzlich gründete man ein weiteres Standbein und baute auf dem Grundstück eine Tankstelle. Mit Ingeborg Melahn und Rolf Wagner fand sich nicht nur beruflich ein Traumpaar. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Technik erwuchs schnell eine private Zuneigung und die beiden heirateten.

Von nun an entwickelten sich die Ereignisse quasi im doppelten Tempo. Die Schmiede wurde geschlossen und der Blick galt fortan ausschließlich den Zweirädern. Neben den bekanntesten Fahrradmarken schmückten bis in die 80er Jahre Motorräder wie Victoria, Honda, Herkules, Kreidler, Zündapp, Puch, Mobilette, Vespa, Motobecane, Yamaha, BMW und Moto Guzzi den Verkaufsraum. Schnell wurde die Verkaufsfl äche verdreifacht und das Bekleidungssortiment stark erweitert. Ob Stiefel, Maßanfertigung für Lederkombis oder Helme. Es gab einfach alles. Und auch die Offroad-Sparte mit Cross-Motorrädern und passender Bekleidung startete Richtung Zukunft.

 

5-1

MEL_Laden_1991

 

Im Sommer 1995 übernahm Jörn Wagner die Geschäftsführung in der 5. Generation und verstärkte den Vertrieb von Offroad-Artikeln deutlich. Er nahm die Marke KTM ins Sortiment auf und forcierte den Verkauf aller Artikel über einen eigenen Offroad-Katalog. Um mehr Platz für die Motorräder zu haben, trennte man sich Ende 1995 von den Fahrrädern und deren Zubehör.

 

7

 

1997 kam dann der erste farbige Katalog in den Versand, welcher bundesweit fortwährend größeren Zuspruch erhielt. Zudem wurden seit dem Frühjahr 1998 die Artikel auch im Onlineshop vertrieben. Dieser Bereich wuchs stetig an und verlangte nach einer eigenständigen Versandabteilung. Wie bereits 1989 durch die Trennung von Moto-Guzzi, nahm man 1999 die Marke BMW und 2005 die Marke Yamaha aus dem Angebot und Jörn Wagner suchte ein geeignetes Grundstück für den Erbau einer Versandhalle mit angeschlossenem Ladenbetrieb.

 

8

 

Im Oktober 2008 wurde im nahe gelegenen Kaltenkirchen der 1.500m² große Neubau eröffnet. Heute bildet dieses moderne, ökologisch betriebene Gebäude das Herz des Unternehmens.

 

 

 

  

melahn_h_laden-3 

Zweirad-Center MELAHN

Seebeckstr. 3
24568 Kaltenkirchen
Telefon: 04191/ 722 64-10
E-Mail: offroad@melahn.de

Unser freundliches Expertenteam erwartet euch...

Unsere Ladenöffnungszeiten: 

März - September
Montag - Freitag
14 - 18 Uhr 
Samstag
10 - 14 Uhr

Oktober - Februar
Montag - Freitag
14 - 18 Uhr
Samstag
10 - 13 Uhr

 melahn_h_teaser

Ersatzteile für KTM und Husaberg, die wir nicht auf Lager haben, beschaffen wir im Normalfall innerhalb von 24-Stunden.

Nutzt unseren Teile-Schnellversand per Nachnahme.
Bestellungen kannst Du auch per Fax: 04191/ 722 64-19 aufgeben ! 

 

Die Errichtung unserer Betriebsstätte in Kaltenkirchen wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.